Mobility & Tourism

German

Mobilität & Tourismus

Wie können wir für unsere Gäste leistbare und nachhaltige An- und Abreiseoptionen schaffen, um die Tiroler Verkehrssituation zu verbessern?

Der Verkehr in Tirol nimmt jedes Jahr zu. Vor allem in den Ferienzeiten und am Wochenende kommt es daher regelmäßig zu einer Überlastung der Straßen und zu Staus auf den Autobahnen. Touristen wählen oft das eigene Auto als die bequemste und günstigste Reiseoption. Der stetig steigende Schwerlastverkehr über die Alpen verschlimmert die Situation. Das Land Tirol reagiert mit Blockabfertigungen für Lkw und Abfahrverboten auf den Autobahnen.

Für die lokale Bevölkerung ist die Aufrechterhaltung, der Verkehrs- und Versorgungssicherheit abseits des Durchreiseverkehrs essentiell. Die Fahrverbote und Staus zur Hauptreisezeit führen auf der anderen Seite jedoch zu einer Einschränkung der Reisefreiheit der Touristen und zu relevanten Zeit- und Ressourcenverlusten.

Die Verbesserung der An- und Abreisemobilität in die Tiroler Regionen ist von großer Bedeutung, um weiter als Tourismusstandort attraktiv zu bleiben und Verkehrsüberlastungen zu vermeiden.

Daher suchen wir Antworten auf die Frage:

Wie können wir für unsere Gäste leistbare und nachhaltige An- und Abreiseoptionen schaffen, um die Tiroler Verkehrssituation zu verbessern?

  • Wie können wir einen Anreiseinformations-Service schaffen, der unsere Gäste vorab und während der Anreise nach Tirol proaktiv lenkt und leitet?
  • Was müssen Hotels und Bergbahnen ihren Gästen anbieten um den Standard-Anreisezyklus (Samstag – Samstag) zu durchbrechen und andere Zyklen attraktiver zu machen?
  • Wie können wir den Individualverkehr bei Anreisen in Tirol reduzieren und alternative Anreiseformen attraktiver machen?

 

Folgende Informationen sind bei der Ideenfindung zu berücksichtigen:

  • Der An- und Abreiseverkehr in Kombination mit Tagesskigästen (Inländer mit Tirol-Ticket und Ausländer z.B. Raum München) welche größtenteils Samstag und Sonntag anreisen führt zu Überlastungssituationen.
  • Es werden jährlich durchschnittlich 60.000 Freizeit Tickets verwendet
  • Die Anbindung zum Flughafen München soll optimiert werden
  • Funktionierende Anreizsysteme sollen geschaffen werden
  • Der Entwurf von neuen Geschäftsmodellen ist ausdrücklich erwünscht

 

Lasst uns das An- und Abreise System für Touristen und Tagesgäste in Tirol gemeinsam neu denken!

 

 


English